AgrarAllgemeinUnternehmen

Neue Kooperation im Futtermittelgeschäft: agroDienste gehört jetzt zur BAG Bad Waldsee

By 12. Juni 2019 No Comments
Neue Kooperation im Futtermittelgeschäft: BAG-Vorstand Hubert Bröhm und Geschäftsführer Philipp Haas von agroDienste in Aichstetten. Foto: BAG/Rolf Schultes

.

agroDienste gehört jetzt zur BAG Bad Waldsee

 

Raiffeisen-Genossenschaft und Handelsunternehmen für Futtermittel gehen strategische Kooperation ein

Bad Waldsee – Die BAG Bad Waldsee hat das 2002 gegründete Handelsunternehmen „agroDienste GmbH“ mit Sitz in Aichstetten (Kreis Ravensburg) erworben. Die Produktpalette des familiengeführten Betriebes mit zwölf Mitarbeitern umfasst u. a. Kraft- und Mineralfutter sowie flüssige Futtermittel für die Landwirtschaft. Ziel beider Unternehmen ist nach Firmenangaben eine strategische Kooperation, um die jeweiligen Marktanteile weiter auszubauen und vorhandene Synergien zu nutzen.

Die Raiffeisen Bezug + Absatz eG (BAG) mit Hauptsitz in Bad Waldsee bekommt damit im 100. Jahr ihres Bestehens erstmals Zuwachs in dieser Form. „Wir haben die agroDienste GmbH im Mai käuflich erworben und werden im Futtermittelgeschäft strategisch kooperieren, was uns neue Kunden sowie ergänzende Sortimente erschließt“, betont BAG-Vorstand Hubert Bröhm und verweist auf die damit verbundenen Synergieeffekte. „Es gibt Dinge, die ein kleiner Betrieb effektiver gestalten kann als eine Genossenschaft in der Größenordnung der BAG. So ist das familiengeführte Handelsunternehmen ’agroDienste’ sehr dicht dran am Kunden, was Vertrauen schafft und den Betrieb zum Erfolg führte“, weiß Bröhm.

Das zurückliegende BAG-Geschäftsjahr bezeichnet der Vorstand als das „wirtschaftlich stärkste“ in der Firmengeschichte. 2018 habe die Genossenschaft ihren Umsatz mit gut 75 Millionen Euro um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern können, führt Bröhm drei Wochen vor der Generalversammlung in der Waldseer Stadthalle aus. Die anno 1919 als landwirtschaftliche Genossenschaft gegründete BAG mit Hauptsitz in der Bäderstadt hat aktuell 762 Mitglieder und 210 Mitarbeiter an insgesamt zwölf Standorten in den Landkreisen Ravensburg, Biberach und Oberallgäu. Neben dem landwirtschaftlichen Geschäft werden auch Tankstellen, Autowaschanlagen, Raiffeisenmärkte mit einem kompletten Lebensmittelsortiment und ein umfangreicher Mineralölhandel betrieben. Zu den großen Investitionen der jüngsten Zeit zählt der Neubau eines modernen Technikmarktes in Bad Wurzach.

Im Jubiläumsjahr baut die Genossenschaft mit dem Ankauf des Allgäuer Futtermittelhandels ihr Produktportfolio weiter aus. Das Unternehmen „agroDienste GmbH“ in Aichstetten wurde vor 17 Jahren von Agraringenieur Anton Haas aus der Taufe gehoben und ist spezialisiert „auf Kuh und Kalb“, wie Juniorchef Philipp Haas die Firmenphilosophie auf den Punkt bringt. Nach dem plötzlichen Tod seines Vaters Anfang 2019 führte der Diplom-Ingenieur den Betrieb weiter, der 2017 in einen modernen Firmenneubau an den Ortsrand umgesiedelt ist. „Nachdem mein Vater schon früher überlegt hatte, mit der BAG zusammenzuarbeiten, haben wir seine Idee nun aufgegriffen und werden den Betrieb unter dem Dach der BAG mit gleich viel Herzblut weiterführen, wie er das 17 Jahre lang getan hat“, unterstreicht der Jungunternehmer.

Unterstützt wird der 31-Jährige im Büro von seiner Mutter Ellen Palatzky-Haas, die den Handelsbetrieb mit aufgebaut hat. Neben Kraft- und Mineralfutter vertreibt agroDienste auch flüssige Futtermittel an konventionell wie biologisch arbeitende Milchviehbetriebe, womit man „führend“ sei im Allgäu. Auch künftig wolle man deshalb „dicht dranbleiben“ am Kunden. „Unsere Unternehmen führen ihre Stärken zusammen und gemeinsam möchten wir ein verlässlicher Dienstleister und Partner für die Landwirtschaft sein“, sagen Hubert Bröhm und Philipp Haas übereinstimmend.